Eine Woche. Eine Stadt. Das Beste zur Zukunft der Finanzen.
22.–26. November 2021
Hamburg

Wer steckt eigentlich hinter dem Team der #fwhh21 – Gabi stellt sich vor!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Zum Ende einer weiteren #fwhh21-Orga-Woche stellen wir euch Gabi Rose vor. Gabi bringt Jura und Innovation unter einen Hut. Anwältin und Netzwerkerin, seit mehr als zehn Jahren für die Finanzbranche aktiv. Diese und ihre internationalen Erfahrungen bringt sie in das Team ein. Lest hier, warum Gabis schönste Erinnerung der diesjährigen Fintech Week bereits in der Vergangenheit liegt 🥰

Deine wievielte Fintech Week ist das?
Meine zweite, aber gefühlt irgendwie die erste. Denn nach der Zwangspause im letzten Jahr habe ich mich – wie wahrscheinlich viele andere auch – gefragt, was wir jetzt wohl anders machen (müssen)? Und ich freue mich umso mehr, dass wir so tollen Zuspruch haben und anscheinend alle akzeptieren, dass wir eine Fintech Week eben nur unter bestimmten Bedingungen, z. B. 2G, realisieren können.

Worauf freust du dich in diesem Jahr am meisten?
Auf viele tolle fachliche Impulse und natürlich darauf, dass persönliche Begegnungen wieder möglich sind.

Es sind ungewöhnliche Zeiten, 2020 hat die fwhh coronabedingt ausgesetzt. Wie ist es für dich, wieder eine Veranstaltung zu organisieren?
Wir haben durch die Pandemie zwar einen anderen Rahmen. Aber ich habe das Gefühl, dass hatten wir schnell geklärt und konnten uns so aufs Wesentliche konzentrieren: die Inhalte und unsere Partner.

Was ist deine großartigste Fintech-Week-Erinnerung?
In der Fintech Week selbst gibt es viele tolle Momente, persönliche und fachliche, an die ich mich sehr gern erinnere.

Meine schönste Erinnerung aktuell liegt vor der Fintech Week, und zwar: ein Spaziergang um einen kleinen Teich in Hamburg mit Clas und Sandra. 

Das war am Anfang des Sommers und wir haben uns gefragt, ob das alles dieses Jahr überhaupt etwas werden kann. Wir haben dann viele Fürs und Widers diskutiert. Was ist, wenn …? Wir wussten damals nicht, welchen Rahmen uns Pandemie und Behörden bieten. Wissen wir auch heute erst en detail, wenn es soweit ist. Aber wir waren motiviert und haben vereinbart, dass wir es versuchen wollen. Erst einmal bei den Partnern nachhören und dann weitersehen.

Am Ende ist es ein unternehmerisches Risiko, das Clas und Caro in diesen Zeiten tragen. Und dass die beiden es mit uns und allen Partnern gewagt haben, wird meine großartigste Erinnerung an die Fintech Week 2021 sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleib zu allen Themen rund um die Fintech Week auf dem Laufenden!

Newsletter